Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 436 - Ente in Rente? 65 Jahre Onkel Dagobert

Arm aber fröhlich

Arm, aber fröhlich (Carlo Panaro - Vitale Mangiatordi)

Als positive Überraschung kann auf jeden Fall die nächste Geschichte gelten. Carlo Panaro ist leider ein Autor, der schon seitenweise gähnende Langeweile fabriziert hat, "Arm, aber fröhlich ..." zählt jedoch nicht dazu: Eine nette Geschichte mit einem sympathischen Donald und einer brauchbaren, wenn auch nicht überragenden Handlung. Die Geschichte wurde von Vitale Mangiatordi auf zufriedenstellende Art und Weise bebildert. Sein Stil hat viel mit Francesco D’Ippolito gemein, was sich insbesondere an den großen, glänzenden Augen der Figuren zeigt. In punkto Gestik und Mimik scheint sich Mangiatordi an Massimo De Vita zu orientieren, so erinnert vor allem das oben abgebildete Panel von Seite 62 sehr stark an den Milanesen.



Zuletzt aktualisiert: 24.12.2012, 13:46