Hallo, Gast!
Registrieren

Vorgestellt: Die Nebenreihen des Lustigen Taschenbuches im Überblick




10. Nachwort


Mit diesen an den Schluss gestellten Zeilen soll das Projekt "LTB Nebenreihen im Überblick" seinen Abschluss finden. Über Wochen, ja Monate hinweg wurde daran gearbeitet. Es war nicht einfach, eine Struktur in dem Durcheinander an Nebenreihen zu erkennen und eine sinnvolle Gliederung zu entwerfen. Nicht selten lagen Hintergründe und Fakten im Unklaren oder mussten mühsam nachrecherchiert werden.

Ist das LTB Royal ein Sonderband, obwohl es kein Jahreszeiten-LTB ist? Sind das LTB Postkartenbuch und die Briefmarkenedition überhaupt richtige LTBs? Und welche Position nimmt eigentlich die Reihe "Mammut Comics" ein?

Überraschend viele Anmerkungen wurden eingebracht sowie Tipps und Verbesserungsvorschläge weitergetragen. Unterm Strich ist mehr Zeit in diesen Text geflossen, als man auf den ersten Blick vielleicht annehmen könnte… ;) Nichtsdestotrotz hat mir persönlich das Schreiben und der Austausch mit anderen LTB-Fans eine Menge Freude bereitet und ich bedanke mich herzlich bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben! Danke Leute! =)

Wie bereits angedeutet, war und ist es kein leichtes Unterfangen, eine Systematik in die vielen Publikationen zu bringen, die unter dem Titel "Lustiges Taschenbuch" erscheinen oder erschienen sind. Die zahlreichen Reihen und die stetig anwachsende Zahl an sonstigen LTB-Produkten stellt nicht nur gelegentliche Leser des LTBs vor Herausforderungen! Wie soll man da noch den Durchblick behalten? Dies war in erster Linie die Intention, diese Übersicht zu erstellen und einerseits Fakten zusammenzutragen, andererseits aber auch ein paar persönliche Anmerkungen einzustreuen. Gerade für Laien ist diese Übersicht gedacht – dass hartgesottene, langjährige und erfahrene LTB-Liebhaber in manchen Punkten anderer Auffassung sind, liegt auf der Hand. Man kann es nicht allen recht machen.

Im Kern spiegelt sich hier auch das Problem wider, vor dem die LTB-Redaktion und der Verlag täglich steht: Für wen arbeiten wir am LTB und seinen Nebenreihen? Wer ist die Zielgruppe? Was wollen die Leser… und greifen sie dafür auch tiefer in die Tasche?

Ohne Zweifel ist das Lustige Taschenbuch eine der erfolgreichsten Comicreihen im deutschsprachigen Raum. Viele Junggebliebene sind mit den Geschichten aus Entenhausen aufgewachsen, greifen im Supermarkt oder am Kiosk gern mal zum LTB. Daneben hegt und pflegt die "Stammleserschaft" des LTBs seine Comicsammlung wie das Rosenbeet im Vorgarten. Da wird (so gut wie) alles angeschafft, wo der Name "LTB" drübersteht! Immer auf der Jagd nach heiß begehrten, exklusiven und limitierten Sammlerstücken!

Die LTB-Redaktion hat das längst erkannt. Sondereditionen und Reihen wie das LTB Premium, LTB präsentiert und natürlich die Maus-Edition erfreuen die treuen Leser – da darf auch gerne mal mit exotischeren Geschichten "experimentiert" werden. Zu hinterfragen ist andererseits die Vorgehensweise des Verlages, mit Nachdrucken vollgepackte Nebenreihen um einige wenige Erstveröffentlichungen (oft zwei kurze neue Storys) zu ergänzen, um einen Kauf-Anreiz für alteingesessene Stammleser zu schaffen. Hierbei empfiehlt es sich, sich vor Erscheinen der Nebenreihe gut zu informieren, welche Geschichten wirklich neu und bisher unveröffentlicht sind. Klar ist aber, dass Produkte wie etwa die hochwertigen LTB Collectors Editionen oder der monstermäßige LTB-Retrospektive-Wälzer sowieso nicht den Weg in jedes Bücherregal finden... Schon gar nicht in die Bücherregale der jüngsten Leser, die ihr Taschengeld für jeden Band des LTBs ansparen müssen und die von Verwandten nur ab und zu ein "Taschenbuch" spendiert bekommen. Diese Sicht sollte man als Fan meines Erachtens nicht vergessen. Für die oft als "Gelegenheitskäufer" abgestempelten Leser des LTBs ist es – wenn überhaupt – zweitrangig, ob Geschichten nachgedruckt worden sind, zu einer Serie gehören oder themenbezogen sind. Gerade die saisonalen Reihen verkaufen sich scheinbar gut: Klar, ein festlicher Anlass ist immer eine gute Gelegenheit, die Brieftaschen der nahen Familienangehörigen zu schröpfen...

Die verantwortlichen "Macher" des LTBs müssen all dies berücksichtigen und irgendwie unter einen Hut kriegen. Die Diskussion, wer denn nun mehr Umsatz erbringt, erhitzt regelmäßig die Gemüter der interessierten Stammleser. Auf welche Gruppe sollte man besonders Rücksicht nehmen? Was bringen denn die vielen Nebenreihen und Publikationen, die einfach auf den Markt geworfen werden? Wo ist der "Mehrwert" für die Fans? Im Endeffekt kann man auf keine dieser Fragen eine eindeutige Antwort geben, denn eines steht ja wohl außer Frage: Ob und welches LTB man kauft, ist jedem selbst überlassen. Man kann sich monatelang auf eine neue Sonderedition freuen oder spontan am Kiosk um die Ecke ein stinknormales LTB erwerben. Hauptsache, man hat ein paar vergnügliche Lesestunden und Spaß mit den Abenteuern aus Entenhausen.



Schlussendlich möchte ich meine Empfehlung unterstreichen, sich bei weiteren Fragen an die Fieselschweiflinge in diesem Internetforum zu wenden. Gerade, wenn man ein paar mehr Informationen über das ein oder andere LTB (abseits der offiziellen Marketingkanäle) sucht und vielleicht auch Interesse an den Meinungen oder Erfahrungen der anderen Leser hat, ist das F.I.E.S.E.L.C.H.W.E.I.F. genau der richtige Ort dafür. Jeder ist willkommen - egal, ob "Gelegenheitskäufer" oder "Stammleser"! ;)

Danke fürs Lesen und Euer Interesse!


Von Entenfan, Februar 2019

HINWEIS: Diese Übersicht wird zum Ende jeden Jahres aktualisiert, überarbeitet und ergänzt. Bei Fragen und Anmerkungen kann das Team selbstverständlich jederzeit angesprochen werden, zum Beispiel in diesem Forumsthema!





Zuletzt aktualisiert: 27.02.2019, 14:50
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen