Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 489 - Das wird ein Jahr!



Phantomias gegen Phantomime: Wettstreit der Helden (Niccolò de Mojana - Ettore Gula; 22 S.)

Jippie! Allein der Titel der Geschichte von Niccolò de Mojana (erst zweimal im LTB vertreten) macht Lust auf ein Wiedersehen mit Phantomime, der geheimen Superheldenidentität von Daisy! Wie seit LTB 57 bekannt sein dürfte, steht diese ihrem männlichen Kollegen Phantomias in nichts nach. Der Bürgermeister, der in Zeiten der Reisewelle im Hochsommer mit steigenden Einbrüchen in Entenhausen zu kämpfen hat, hat aber zunächst Phantomias im Visier; Denn wer könnte Entenhausen besser gegen ruchloses Gesindel verteidigen, während die Obrigkeit ihre Ferien genießt? Als Phantomias zum "Ersten Superhelden der Stadt" ernannt werden soll, wie es die urbanen Herolde verkünden, kocht Phantomime förmlich vor Wut und tritt in Aktion. Auf Anraten von Doktor Daumzuzler, seines Zeichens in beratender Funktion für den Bürgermeister tätig, wird ein Wettstreit der Helden vor den Toren der Stadt geplant. Schickt Phantomime Phantomias endlich in Helden-Rente? Da droht den braven Bürgern der Gumpenmetropole bereits Gefahr...

Zunächst: Traumhaft, dass es Phantomime wieder ins LTB geschafft hat! Die Idee eines Duells der beiden Helden ist innovativ, wäre aber hier deutlich ausbaufähiger gewesen. Von den gegenseitigen Stärken und Schwächen von Phantomias und Phantomime wurde leider nicht Gebrauch gemacht. Stattdessen wurde ein Mini-Krimi konstruiert, dem es an Spannung, Witz und Tiefe fehlt. Einen richtigen Wettstreit auf Augenhöhe gibt es nicht, wenngleich für so etwas die 22 Seiten bestimmt ausgereicht hätten. Die herrliche Übersetzung sei an dieser Stelle gelobt, genau wie die Zeichnungen von Ettore Gula. Unterm Strich ganz unterhaltsam und solide Kost – nicht mehr und nicht weniger.



Zuletzt aktualisiert: 10.01.2017, 13:46