Hallo, Gast!
Registrieren

50 Jahre Lustiges Taschenbuch






Im Oktober wird das Lustige Taschenbuch 50 Jahre alt... tja, und dann erscheint am 7. November auch noch die 500. Ausgabe. Dieses Doppel-Jubiläum wollen wir natürlich auch auf unserer Seite gebührend feiern. Auf diesen Seiten findet ihr alle bisherigen Artikel, Statistiken und Projekte zum Jubiläum.

LTB 1 - Der Kolumbusfalter und andere Abenteuer

Von J. (17), im Forum angemeldet als Comicfan



Unter dem Titel "Der Kolumbusfalter und andere Abenteuer" erschien am 1. Oktober 1967 das erste Lustige Taschenbuch. Enthalten waren die Geschichten "Der Kolumbusfalter", "Die Zebramuschel", "Der Gespensterschatz", "Donald im Jahr 2001" sowie eine Rahmengeschichte. Ich persönlich las das LTB zum ersten Mal 2011, und nach dem ersten Lesen gehörte der Band sofort zu meinen Lieblingsbänden. Meine absolute Lieblingsstory des Buches war und ist die letzte des Bandes geblieben, in der Donald im Jahre 2001 auf sein gealtertes, zum Ebenbild Dagoberts gewordenes Ich trifft. Die Zukunftsdarstellung mit Raumschiffen in der Luft und zeitungslesenden Außerirdischen faszinierte mich und wohl auch Kinder, welche die Story schon 1967 lasen. Aus der heutigen Perspektive ist es interessant zu sehen, wie man sich die Zukunft vorstellte: Telefonzellen mit Fernsehapparaten, elektr. Tankwarte, Atomstrom als Kraftstoff für Automobile (!). Die wirkliche Entwicklung verlief bekanntermaßen anders...
Andere interessante Aspekte an diesem Buch sind, dass Dagobert sich in "Der Kolumbusfalter" am Ende großzügig zeigt und seinen Neffen einen Klumpen Gold schenkt und dass in "Die Zebramuschel" Panzerknacker ohne Maske zu sehen sind, als sie Dagobert verkleidet in seinem Büro besuchen.
Insgesamt betrachtet finde ich, dass das LTB Nr.1 als gelungener Auftakt für die Reihe betrachtet werden kann, da bereits einige Elemente , die auch bis heute noch prägend für viele Geschichten sind, in der Story-Auswahl vorhanden sind. Dagobert mit "Gutherz-Aspekten", eine schöne Zeitreise, eine lustige Donald-Dagobert-Geschichte um einen Gespensterschatz sowie eine Konfrontationsstory mit den Panzerknackern.
Auch wenn noch viele gute Ausgaben folgen sollten und hoffentlich noch folgen werden, wird diese Ausgabe allein schon aus nostalgischen Gründen mit den schönen Erinnerungen an die Zeit, zu der ich den Band das erste Mal las, für mich immer ein Highlight bleiben.






Zuletzt aktualisiert: 07.10.2017, 17:40
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen