Hallo, Gast!
Registrieren


Rezension: LTB 510 - Die Rache des Pharao

Cover

Das Titelmotiv des neuen Lustige Taschenbuchs Nummer 510 weckt vielerlei Erinnerungen in mir: Einerseits an das Cover von LTB 291, andererseits an "Nachts im Museum" sowie Brendan Fraser... und natürlich auch an Barks' "Der Goldene Helm", in dem Donald ebenfalls als Museumswächter tätig ist. Oh, und auch wenn man nicht jeden Tag eine Buchstabensuppe verspeist und den Duden nicht frei rezitieren kann, fragt man sich beim Lesen des Titels unweigerlich, ob es nicht "Die Rache des Pharaos" heißen müsste...

In der Titelgeschichte erleben Tick, Trick und Track ein gewaltiges Abenteuer im Alten Ägypten aus der Feder von Peter Snejbjerg, unterstützt mit Zeichnungen von Massimo Fecchi. Derweil wird das friedliche Entenhausen des Duos Mezzavilla/Cavazzano vom geheimnisvollen "Transfoiden" unsicher gemacht, der eigentlich nur Mickys Freund werden will...
Später legt sich Donald ein neues Hobby zu und erwächst als Golfspieler zu Weltruhm! Nur der "Entenhausener Golfcup" wartet noch auf den mehrfachen Champion, der einen Sieg nach dem anderen davonträgt. Im Anschluss daran geht es für den beliebten Erpel samt duck'scher Sippe aus Onkel Dagobert, Tick Trick und Track sowie Gustav Gans in einer Story von Figus/Amendola auf die Suche nach dem Schatz der Steinmenschen.
Dass man auch auf etwas Schmackhafteres als Granit beißen kann, stellen Plattnase und Kater Karlo im Entenhausener Gefängnis unter Beweis, wo ein Kochduell stattfindet. Wer von den beiden wohl besser den Kochlöffel schwingt?
Nach einer neuen Mission für den Duck'schen Geheimdienst schwingt auch Gundel Gaukeley ihren Suppenlöffel, jedoch als frischgebackene Lehrerin an einer Schule für Junghexen!
Zum Schluss ergründet Donald alias Phantomias auf 44 Seiten das Geheimnis des verwunschenen Gartens und hilft als nebenberuflicher Amor nicht nur Onkel Dagobert aus der Klemme...

Ob der lustigste Bilderpapyrus der Welt auch in der neusten Ausgabe mit einwandfreien Hieroglyphen besticht oder man mit dieser Ansicht eher genau so schief gewickelt ist wie die Mumie auf dem Cover, könnt ihr auf den folgenden Seiten in Erfahrung bringen! ;-)



Rezension von Entenfan



Der Inhalt:
Titel Autor (A), Zeichner (Z) EV-Jahr Seiten Rezension
Die Rache des Pharao A: Peter Snejbjerg; Z: Massimo Fecchi 2018 30 Seite 2
Der Transfoid A: Silvano Mezzavilla; Z: Giorgio Cavazzano 2002 37 Seite 3
Die Geschichte seines Lebens A: Tito Faraci; Z: Alberto Lavoradori 2016 5 Seite 4
Der Entenhausener Golfcup A: Carlo Panaro; Z: Stefano Zanchi 2017 30 Seite 5
Der Schatz der Steinmenschen A: Giorgio Figus; Z: Maurizio Amendola 2013 28 Seite 6
Ausgekochte Ganoven A: Federico Buratti; Z: Maurizio Amendola 2015 22 Seite 7
Total verstrahlt A: Carlo Panaro; Z: Marco Mazzarello 2006 32 Seite 8
Lehren will gelernt sein A: Giorgio Figus; Z: Massimo Asaro 2017 22 Seite 9
Der verwunschene Garten A: Bruno Enna; Z: Luca Usai 2017 44 Seite 10


Zuletzt aktualisiert: 09.09.2018, 16:51