Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 508 - Einfach entspannen!



Der Klub der Entdecker (Byron Erickson - Massimo Fecchi; 38 S.)

Im Entenhausener "Klub der Entdecker" rühmt sich Klaas Klever, eine erst kürzlich aus dem Meer emporgestiegene Insel entdeckt zu haben, und genießt stolz die Anerkennung der anderen Klubmitglieder. Nur Onkel Dagobert macht seinem Widersacher die Genugtuung strittig, obwohl er selbst in der jüngeren Vergangenheit kaum etwas entdeckt habe. Um nicht aus dem Klub ausgeschlossen zu werden, muss sich Dagobert einer Wette mit Klever stellen und soll den Grund dafür entdecken, warum ein hochentwickelter Indianerstamm vor Jahrhunderten plötzlich verschwunden ist. Unterstützt von Donald und den Drillingen Tick, Trick und Track macht sich Onkel Dagobert auf, das Rätsel zu lösen. Nichtsahnend, dass Klever seine schmutzigen Finger im Spiel hat...

Verdammt schwacher Abschluss für dieses LTB, da ausgelutscht... und in typischer Erickson-Manier müssen schlussendlich Außerirdische für die Pointe herhalten. Nach den ersten Seiten dachte ich, dass sich hier tatsächlich ein spannendes Abenteuer entwickeln könnte: Aber wenn man es sich so einfach macht und Klever so vorhersehbar verwurstet, kommt keine Spannung auf. Massimo Fecchi dagegen hat sich viel Mühe gegeben, aus zeichnerischer Sicht etwas für die Geschichte zu tun.
Wenig überzeugend!

Bevor manche Leute jetzt schon so richtig entspannt sind und mir wegratzen, empfiehlt es sich, schnell zum Fazit weiterzuklicken...



Zuletzt aktualisiert: 22.06.2018, 11:25