Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 501 - Gold & Silber lieb ich sehr



Küchenschlacht (Roberto Gagnor - Valerio Held; 28 S.)

Entenhausen ist im Koch-Fieber! Die beiden Koch-Shows von Onkel Dagobert und Klaas Klever locken begeisterte Hobby-Köchinnen vor die Mattscheiben und bestechen durch expressive TV-Köche und – sagen wir – gewöhnungsbedürftige Gerichte. Natürlich alles nur mit frischen Duck- bzw. Klever-Produkten hergestellt! Gitta Gans und ihrem Geschäftspartner Kuno Knäul gehen die kommerzialisierten Shows zuwider. Die beschließen, eine eigene Produktion anzukurbeln, und kochen sich mit ihren liebevollen Menüs in die Herzen der Zuschauer. Das schmeckt den alteingesessenen Fernsehproduzenten aber sogar nicht...

In letzter Zeit hat man nicht viel gelesen von der willensstarken Gitta Gans, aber ihre kleinen Gerangel mit Dagobert sind oft witzig, wenn sie ihm tatsächlich die Stirn bieten kann. So auch mit dieser kleinen Geschichte, die das Phänomen der Koch-Shows im TV aufgreift: Diese gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Außer, man interessiert sich natürlich kein Stück fürs Selberkochen und bevorzugt Fastfood.

Nicht übel zubereitet hat diese Story Roberto Gagnor, Valerio Held lieferte knuffige Zeichnungen dazu. Zwar finde ich seinen Dagobert sehr jungenhaft, aber Gitta und Kuno kommen dafür umso besser zu Papier.



Zuletzt aktualisiert: 24.12.2017, 14:52