Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 459 - Der Fluch der Farben



Destruktors Rache (Corrado Mastantuono; 34 S.)

Nach LTB 434 und 440 entfesselt Corrado Mastantuono zum bereits dritten Mal den sogenannten "Destruktor" – die böse Seite von Daniel Düsentrieb, die sich inzwischen selbständig gemacht hat und Phantomias sowie dem maskierten Maler (Sergei Schlamassis Superhelden-Identität) vor gewaltige Probleme stellt. Probleme hab ich eigentlich auch mit solchen Superheld-vs-Superschurke-Plots, aber durch Mastantuonos lockere, ironische Erzählweise kann ich mich ganz gut mit der Handlung arrangieren. Die mal mehr, mal weniger zündenden Dialog-Witze verhindern, dass die vielen Action-Sequenzen zu langatmig werden. Den Umständen entsprechend also eine durchaus ordentliche Geschichte. Mich würde nicht wundern, wenn wir in Zukunft noch mehr von dem gefährlichen wie anarchischen Destruktor sehen würden, der einen brauchbaren Gegenspieler abgibt.



Zuletzt aktualisiert: 24.09.2014, 16:11