Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 494 - Es geht um die Wurst!



Fazit:

Die mittlerweile 494. Ausgabe des Lustigen Taschenbuches kann mit den vergangenen Ausgaben der letzten Monate nicht mithalten. Bisher konnte jeder Band mit einer nicht selten großartig inszenierten Titelgeschichte aufwarten, die "Es geht um die Wurst!" in meinen Augen nicht bietet. Das Cover ist bestmöglich umgesetzt (Silberfolie beim Grill und die knuffigen Lätzchen der Hunde), die dahinterstehende Geschichte aber weniger spektakulär als beispielsweise "Vereinte Kräfte" im April.
Ich komme nun in jedem Fazit dieses Jahr auf das 50-jährige Jubiläum des LTBs zu sprechen – und dieser Band ist ohne Zweifel der bislang schwächste. Man kommt als langjähriger Fan nicht umhin festzustellen, dass LTB 494 den Einstand für das jährliche Sommerloch darstellt, unter dem die Qualität der LTBs offen gestanden leidet. Die Sommer-LTBs zeichnen sich oft durch die optischen Verkaufsanreize aus, die die Kids am Bahnhofskiosk, an der Tankstelle oder im Flughafen-Terminal anlocken. Berücksichtigt man das Argument, dass die LTBs in den Sommerferien (wahrscheinlich!) öfter denn je zum Zeitvertreib der Kinder von großzügigen Eltern spendiert werden, kam die Preiserhöhung auf 6,50 € ja gerade richtig. Rechtfertigen kann man den Preis, betrachtet man diese erste erhöhte Ausgabe, mit dem dargebotenen inhaltlichen Comicanteil nicht mehr. Für eine Top-Story von 50, 60 oder mehr Seiten bin ich gerne gewillt, tiefer in die Tasche zu greifen. Damit sind wir wieder beim Thema. Nun möchte ich auch nicht alles schlecht reden. Immerhin lassen sich in LTB 494 "nur" zehn Geschichten finden, von denen vier Stück 30 Seiten und eine sogar stolze 50 Seiten füllen. Wer also behauptet, die rund 250 Seiten werden lieber mit vielen mittelmäßig bis schlechten Sommergeschichten gefüllt als mit längeren Abenteuergeschichten, der irrt schlechthin. Auch ist gegen humorvolle, kürzere Gagstorys nichts einzuwenden, wenn die Mischung stimmt. In diesem Band sind zweifelsohne gute Geschichten enthalten, denen jedoch das "gewisse Etwas" fehlt, was für den einen oder anderen sicher den ausschlaggebenden Kaufgrund darstellt. Der Maus-Anteil kommt jedenfalls ziemlich zu kurz in "Es geht um die Wurst!".

Ohne weiter drum herum zu schwafeln verlasse ich mich lieber auf meinen Instinkt und ordne die zehn Werke wie folgt an:
1. Zurück im Drei-Türme-Kastell
2. Dem Bruder auf der Spur
3. Verrückte Vorstellung
4. Hindernisse des Heldendaseins
5. Der goldene Seestern
6. Völlig verstrickt
7. Es geht um die Wurst!
8. Und täglich grüßt...
9. Liebenswert chaotisch
10. Nach alter Tradition

Phantomias überzeugt auf ganzer Linie, Sergei Schlamassi und die "Verrückte Vorstellung" von Faccini stehen bei mir auch hoch im Kurs und landen verdient auf dem Treppchen. Die Episode mit Micky als Held kommt ebenfalls gut weg, es schließen sich eher mittelmäßige Werke an, über deren Platzierung man gern mit dir diskutieren kann. Goofy und die Panzerknacker sind lahm und nicht wirklich witzig.

Schauen wir also gemeinsam Richtung Sommer, der immer näher rückt und von dem man aus Sicht des LTB-Fans nur hoffen kann, dass es wieder aufwärts geht im Jubeljahr 2017. Am 20. Juni erscheint das Lustige Taschenbuch Nr. 495 "Ich packe meinen Koffer..." – und apropos Koffer! Auf dem Cover kann man schon alle Illustrationen erkennen, die in der LTB-Reducktion noch in der Schublade mit der Aufschrift "Sommer- / Ferien - / Urlaubs- / Strand & Mehr – Cover" herumlagen... Von den acht Geschichten stechen 70 Seiten Casty ("Die Insel Niemalsnie") ins Auge! Vertreten sind weiterhin Ziche, Freccero, Cimino und Cavazzano.
Da ich dieses Jahr meinen (knapp bemessenen) Urlaub auf dem Balkon statt am Strand verbringe, ist auch für LTB 495 mit einer kurzen Stellungnahme meinerseits zu rechnen. Alles Gute und bis dahin!



Zuletzt aktualisiert: 05.06.2017, 15:39
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen