Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 483 - So ein Stress!



Das Müsli-Diplom (Riccardo Pesce - Antonello Dalena; 22 S.)

Der letzten Geschichte wird ein von Flemming Andersen gezeichneter Prolog vorangestellt, der eine Verknüpfung zur letzten Geschichten des letzten Bandes herstellen soll – an die ich mich ehrlich gesagt kaum mehr erinnern kann. Ziemlich unnötig, das Ganze. "Das Müsli-Diplom" selber handelt davon, dass Donald mit Daisy an einem Brunch teilnehmen möchte, dafür aber ein Diplom der "Cerealien-Universität" vorzeigen muss. Klingt vielleicht schräg, der Handlungsverlauf ist dann aber doch relativ harmlos und erwartbar. Immerhin gibt es einige nette Dialoge. Antonello Dalenas Zeichenstil erinnert in mancher Hinsicht an den seines Kollegen Francesco D'Ippolito, wirkt aber nicht ganz so ausgereift.



Zuletzt aktualisiert: 28.07.2016, 19:21
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen