Hallo, Gast!
Registrieren

Rezension: LTB 431 - Strand & Meer

Das Geheimnis der Geisterkralle

Das Geheimnis der Geisterkralle (Carlo Panaro - Ettore Gula)

Vielschreiber Carlo Panaro liefert oft eher mäßige Geschichten ab. Diesmal hat er sich eine interessante Erzählsituation einfallen lassen (Dagobert berichtet rückblickend in einer Pressekonferenz von den Geschehnissen) und auch die Handlung ist nicht sofort für den Leser durchschaubar. Der Part mit der mysteriösen Geisterkralle ist aber zu abgedroschen, so etwas gab es dann doch schon zu oft (eine vermeintliche Geisterhand tauchte schließlich schon in der Maus-Geschichte des vorigen LTBs auf). Außerdem bringen Panaro und der erneut vertretene Zeichner Ettore Gula nur wenig Witz in das Geschehen mit ein. Das durchaus vorhandene Potenzial konnte also nicht ausgeschöpft werden, sodass die Geschichte hinter den meisten anderen des Bandes zurückbleibt.



Zuletzt aktualisiert: 31.07.2012, 21:11
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen